Honorar

 

Ein paar Worte zu den Kosten.......

 

Grundsätzlich ist der Heilpraktiker als Angehöriger der freien Berufe in der Wahl seiner Honorarstellung frei. Dennoch orientiere ich mich überwiegend an der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) von 1985! Sie hat aber keinen verbindlichen Charakter, da die dort aufgelisteten Gebührensätze in keinster Weise den heutigen Preissteigerungen angepasst wurden.

 

Das Honorar hängt in erster Linie von dem Zeitaufwand und der angewendeten Therapieform ab. Eine Injektion wird anders abgerechnet als eine manuelle Therapie. Deshalb ist eine pauschale Honorarangabe an dieser Stelle kaum möglich.

Sie erhalten aber hier einen groben Anhaltspunkt:

 

Erstanamnese

8o,oo Euro für 60 Minuten

für jede weitere angefangene 15 Minuten 15,oo Euro

(inkl. ausführlicher schriftlicher Therapieempfehlung).

Kinder bis 14 Jahren

6o,oo Euro für 60 Minuten

Folgetermine

2o,oo je angefangene 15 Minuten

Die Zeit, die ich Ihnen widme ist immer gleich viel wert, egal ob telefonisch, per Mail oder persönlich.

Laborkosten

Die Kosten für die ganzheitliche Diagnostik richten sich nach der ausgewählten Analyse

Blutegeltherapie

wird nach Zeit abgerechnet

plus 10 Euro je angesetzen Blutegel

Injektionen

zwischen 10 und 15 Euro

je nach Ort der Injektion

Infusionen

ab 35 Euro

Die Kosten sind nach dem Termin in bar zu entrichten

 

Über die anfallenden Honorargebühren werde ich Sie vor der Behandlung informieren. Gerne können Sie mein Honorar auch telefonisch oder per Mail erfragen.

Gesetzlich Krankenversicherte

Heilpraktikerleistungen und verordnete Präparate werden von den gesetzlichen Krankenkassen leider nicht erstattet.

 

Privatversicherte

Privatkrankenkassen haben unterschiedliche Tarife. Je nachdem, was in Ihren Vertragsbedingungen vereinbart ist, werden Heilpraktikerleistungen ganz oder teilweise erstattet. Sie erhalten im Anschluss an die Therapie eine bezifferte Rechnung nach der GebüH.

 

Beihilfe- und Zusatzversicherte

Auch hier kann die Erstattung ganz oder teilweise erfolgen. Beihilfeleistungen liegen aber meist unter den Mindestsätzen der GebüH!

 

Bitte erkundigen Sie sich vor Behandlungsbeginn, ob, und in welcher Höhe Sie Erstattungen erhalten. Ihre Zahlungsverpflichtung mir gegenüber bleibt hiervon unberührt.

Übrigens!

 

Therapiekosten, die Sie aus eigener Tasche bezahlen, können Sie steuerlich geltend machen. Sie werden als außergewöhnliche Belastung anerkannt

( § 13 Abs. 3 SGB V).

"Krankheit läßt den Wert der Gesundheit erkennen."
( Heraklit)

 

 

 

Naturheilpraxis Beatrix Graf   *   Dorfwiese 2   *   85088 Vohburg   *  
 

Tel. 08457.934348
 

heilpraxis@mail.de